Radio Bauer – der Technikliebhaber in der Josefstädter Strasse

Technikfreunde, Hobbyköche und Kaffeeliebhaber sind bei „Radio Bauer - dem Technikliebhaber in der Josefstädter Strasse" bestens aufgehoben. In dem kleinen Geschäft werden alle Wünsche nach moderner Technik erfüllt. Und dass das so bleibt, darum kümmert sich Rainer Jamy und sein Team.

Im Minutentakt öffnet sich die Türe des kleinen Geschäftes und lässt Kunden herein, die auf der Suche nach Radios, Mixern, Fernsehern, Rasierapparaten, Kaffee- oder Küchenmaschinen sind. Dazwischen läutet das Telefon und beschäftigt Rainer Jamy und seine Frau Marion mit weiteren Kunden- und Lieferantenanfragen. Bis unter die Decke und darüber hinaus ist „Radio Bauer“ mit Ware gefüllt. Über eine Auszugsleiter gelangt man über eine kleine Luke in die Zwischendecke, die ebenfalls als Lager genützt wird. „Und das ist auch notwendig, denn die Nachfrage nach Elektrogeräten ist ebenso groß wie die Ungeduld, wenn etwas erst bestellt werden muss“, weiß Rainer Jamy. „Viele Kunden, die erstmals bei Radio Bauer einkaufen, wundern sich, was wir alles lagernd haben.“ Gedulden mussten sich Käufer von Küchenmaschinen dennoch. Denn die waren im letzten Jahr heiß begehrt, erzählt Rainer Jamy. Die Pandemie und die Lockdowns habe die Menschen mehr in die eigene Küche gezwungen oder gelockt – je nachdem. Er selbst hat sich in dieser Zeit einen Air Fryer zugelegt. Damit kann man ganz wunderbar Gebäck fettfrei aufbacken, freut sich Jamy. Bei Waschmaschinen und Geschirrspüler gab es ebenfalls eine immense Nachfrage, hier kam es auch zu Lieferschwierigkeiten. „Über Monate waren die Geräte ausverkauft“, erzählt Jamy.

Rainer Jamy
Rainer Jamy - der Technikliebhaber in der Josefstädter Strasse

Reparieren statt Wegwerfen

„Radio Bauer“ ist nach seinem Firmengründer Alfred Bauer benannt und gibt es seit 1934. „Angefangen hat man hier tatsächlich mit dem Verkauf von Radios, aber auch Schallplatten und Nähmaschinen gab es im Sortiment“, erzählt Jamy schmunzelnd. Im Laufe der Zeit wurde dann die jeweils neueste Unterhaltungselektronik aufgenommen. Rainer Jamy hat bei Radio Bauer seine Lehrzeit verbracht, bevor er viele Jahre später gemeinsam mit Ronald Singer das Geschäft übernommen hat. Jeder hat seine Aufgaben. Singer ist der Technikspezialist, der gemeinsam mit zwei Technikern für Service und Reparatur verantwortlich ist, den Verkauf und die Administration teilt sich Rainer Jamy mit seiner Frau. „Hier haben wir eine gute Aufgabenteilung gefunden“, schmunzelt Frau Jamy.

Vor rund 20 Jahren hat Radio Bauer die sogenannte Weißware wie Kühlschränke oder Waschmaschinen ins Sortiment aufgenommen. Die Konkurrenz aus den großen Elektronikmärkten fürchtet Jamy nicht. Auch nicht den Wettbewerb aus dem Internet: „Wir setzen auf Top-Ware, persönliche Beratung, Service und natürlich Reparatur. Vieles lässt sich problemlos reparieren. Die Müllberge sind schon groß genug, man muss nicht alles gleich wegwerfen“, ist der gelernte Fachhändler und Technikliebhaber sicher. Deshalb bekommt man bei Radio Bauer auch nur hochwertige Geräte von namhaften Herstellern, ergänzt durch viel persönliche Leistung der Inhaber.

Radio Bauer ist Teil der Red-Zac-Gemeinschaft. Über dieses Händlernetzwerk kann er nicht nur zu besseren Konditionen einkaufen und diese Preise dann an seine Kunden weitergeben, sondern bekommt auch Unterstützung bei Schulungen und der Werbung. „Wir sind rund 200 Mitglieder bei Red-Zac. Damit sind wir für die Hersteller ein wichtiger Partner“, versichert Rainer Jamy. Und wenn der eigene Lagerbestand doch einmal nicht alle Wünsche der Kunden erfüllen kann, genügt ein Anruf bei einem Red-Zac-Partner. Dieses Service sichert Radio Bauer eine Vielzahl an treuen Stammkunden. „Wir haben letzte Weihnachten rund 5.000 Weihnachtskarten verschickt“, freut sich Jamy.

 

Radio Bauer - Josefstädter Strasse
Radio Bauer ist Teil der Red-Zac-Gemeinschaft und fürchtet den Wettbewerb aus dem Internet nicht: „Wir setzen auf Top-Ware, persönliche Beratung, Service und natürlich Reparatur. Vieles lässt sich problemlos reparieren“, versichert Rainer Jamy

Das Dorf in der Stadt

Die Josefstadt ist der kleinste der 23 Wiener Bezirke. Aber gerade diese Größe oder besser die Kleinheit machen seinen Charme aus. „Es ist wie ein Dorf in der Stadt. Jeder kennt jeden“, sagt Rainer Jamy „Wenn ich einkaufen gehe, treffe ich sicher zehn Leute, dich kenne. Es gibt mehr Beziehungen und Verflechtungen untereinander als etwa im 21. Bezirk, wo ich wohne.“ Auch die vielen Altbauten haben es ihm angetan. Mittlerweile sehe man auch immer mehr junge Menschen im Bezirk, die seine Wohn- und Lebensqualität schätzen. Und ganz sicher die vielen kleinen inhabergeführten Geschäfte, wie Radio Bauer. Und zum Schluss wird er dann wieder persönlich: „Ich wünsche allen Gesundheit, denn ohne Gesundheit bringt alles nichts!“ Und dann klingelt auch schon wieder die Eingangstür und Herr Jamy eilt zum nächsten Kunden.

Beruf und Berufung in der Josefstadt: Menschen mit Pioniergeist und Vision erzählen über ihre Motivation, ihre Leidenschaft für die Josefstadt und ihre Überzeugung für Einzelhandel und Serviceleistungen im Achten.

FOLLOW US ON

logos